NON PROFIT / SOZIALWIRTSCHAFT

Steuerpflichtige Einkunft bei Geburtstagsfeier für den Kurator

Das Finanzgericht Münster hat in seinem Urteil vom 20.02.2019 (Az.: 7 K 4084/16 E) entschieden, dass die Aufwendungen einer Stiftung für eine Geburtstagsfeier des Kurators anteilig einkommensteuerpflichtig sind.

Eine Stiftung veranstaltete eine Geburtstagsfeier für ihren Kuratoriumsvorsitzenden. In der Einladung wurde der Kurator als Ehrengast der Stiftung bezeichnet. Verwandte und Freunde/Wegbegleiter machten 10 % der Gäste aus, der restliche Großteil bestand aus Gästen mit Bedeutung für die Stiftung und Mitarbeitern. Der Kurator veranstaltete noch eine eigene als rein privat bezeichnete Geburtstagsfeier.

Der Kurator hat als Vorsitzender unstreitig Einkünfte aus einer sonstigen selbständigen Arbeit i.S.d. § 18 Abs. 1 Nr. 3 EStG erzielt. Veranstaltungen des Arbeitgebers für Arbeitnehmer sind keine objektive Bereicherung in Form von Arbeitslohn. Feste des Arbeitnehmers (durch selbstständige Arbeit oder andere Einkunftsart veranlasst) sind hingegen geldwerte Güter und steuerpflichtig, wenn der Arbeitgeber die Kosten trägt. Ob es sich aber um ein Fest des Arbeitnehmers oder um eine Veranstaltung des Arbeitgebers handelt, ist anhand einer Würdigung aller Umstände des Einzelfalles festzustellen (BFH). Beachtliche Umstände können sein:

  • Anlass des Festes; Charakter eines privaten Festes
  • Ort der Feier
  • Gastgeberstellung, Gäste (Geschäftspartner, Mitarbeiter etc. oder private Freunde)
  • Höhe der Bewirtungskosten
  • Anderweitige private Feier des Arbeitnehmers

Nach dem FG Münster handelte es sich um eine Veranstaltung des Arbeitgebers; die Aufwendungen waren aber aufzuteilen in einen nichtsteuerpflichtigen Teil (90 % Gäste der Stiftung) und einen beruflich veranlassten (10 % private Gäste). Demzufolge seien die nicht unbeachtlichen Aufwendungen für die 10 % Gäste des Kurators steuerpflichtig.

Achtung

Bedenken Sie ggf. straf- bzw. ordnungswidrigkeitsrechtliche Folgen, wenn die Ausgaben für entsprechende Feiern in der Steuererklärung nicht auftauchen. Dies könnte eine Steuerhinterziehung (§ 370 AO) oder eine leichtfertige Steuerverkürzung (§ 378 AO) darstellen.

Autor

Thomas Krüger

Thomas Krüger
Rechtsanwalt/Fachanwalt für Steuerrecht
Telefon: 040 37601-2246
thomas.krueger@schomerus.de

Profil von Thomas Krüger

Dieser Beitrag ist erschienen in: Non-Profit/Gemeinnützigkeit 3/19

Aktuelle Informationen per E-Mail

Lassen Sie sich regelmäßig aktuelle Nachrichten und Newsletter von SCHOMERUS per E-Mail zusenden.

Sie erhalten eine automatisch generierte E-Mail, die einen Link zur Bestätigung der Bestellung enthält. Erst wenn Sie die verlinkte Seite aufrufen, wird die Bestellung wirksam. Der Bezug der E-Mails ist kostenlos, verpflichtet Sie zu nichts und kann jederzeit widerrufen werden. Möchten Sie Ihr bestehendes Abonnement ändern oder abbestellen, nutzen Sie bitte den Link "Abonnement verwalten" im SCHOMERUS-Newsletter.

Bitte beachten Sie auch den Datenschutzhinweis. Die hier erhobenen personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Zustellung des Abonnements verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Felder mit einem * (Stern) sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Jetzt Newsletter abonnieren!

Ihre Frage ist nicht dabei? Sie möchten einen Gesprächstermin?

Für Sie ist ein erster Gesprächstermin bei uns selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Das Ziel ist ein persönliches Kennenlernen und Austausch mit Ihrem Ansprechpartner und Experten über Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele.

Für uns ist gegenseitiges Vertrauen die wichtige Basis für eine erfolgreiche und gerne langfristige Zusammenarbeit. Im Rahmen des Gesprächs können wir über Ihren Beratungsbedarf sprechen – ob im Bereich der Steuern, der Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung, Managementberatung oder Weiteres – und erstellen Ihnen im Anschluss auf Wunsch ein schriftliches Kostenangebot.

Sprechen Sie uns gern persönlich an. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt Zentrale

  • Bülowstraße 66
    Aufgang D1, 3. Etage
    10783 Berlin
  • +49 30 23 60 88 60

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 8:00 – 18:30

Termine nach Vereinbarung

logo-schomerus-w-200x45

Ihr Engagement in guten Händen

Mit viel Expertise, Erfahrung und Leidenschaft für den gesamten Gemeinnützigkeitsbereich steht Ihnen unser Team aus Steuerberatern, Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Strategieberatern gerne zur Seite.

Steuerberatung & Rechtsberatung

Schomerus & Partner mbB
Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer

Wirtschaftsprüfung

Hamburger Treuhand Gesellschaft
Schomerus & Partner mbB
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Standorte

Bülowstraße 66 | 10783 Berlin
Tel. 030 / 23 60 88 6 - 0 | Fax - 6199

Deichstraße 1 | 20459 Hamburg
Tel. 040 / 37 601 - 3000 | Fax - 199

Möhlstraße 35 | 81675 München
Tel. 089 / 24 886 45 - 40 | Fax - 59

Königsallee 61 | 40215 Düsseldorf
Signature by Regus
Tel. 0211 / 42 471 - 131 | Fax - 450

An den Bleichen 15 | 18435 Stralsund
Tel. 03831 / 300 00 - 85

© Copyright 2019 Schomerus Service GmbH